Taximarketing

von Marcus Schmidt

Das große Taxigeschäft in der Neujahrsnacht wirft seinen Schatten voraus. Eifrig diskutiert man am Taxistand, auf welche Weise die Chancen am größten sind, Kunden auf der Breiten Straße zu erwischen. Diese Straße verläuft in Nord-Süd-Richtung, sie hat keine Ampeln.

„Ein Fußgänger geht im Durchschnitt mit einer Geschwindigkeit von 4 km/h“, meint Max, „und man darf annehmen, dass in jeder Richtung etwa gleich viele Leute unterwegs sind. Deshalb fahre ich die Breite Straße mit 4 km/h auf und ab, denn dann komme ich an doppelt so vielen Fußgängern vorbei wie Karl.“ Der Fahrer Karl hat nämlich behauptet, es sei ganz gleich, ob man die Straße entlang fahre oder nicht. Er jedenfalls würde am Straßenrand parken und abwarten. Fritz dagegen will mit 8 km/h auf und ab fahren, denn er meint, dass er dann die doppelte Chance wie Max oder Karl habe; und Paul meint, bei einer Geschwindigkeit von 12 km/h müsste er an doppelt so vielen Fußgängern vorbeikommen wie Fritz. Wer hat recht?

 

Viel Spaß beim Rätseln, die Lösung gibt es nächste Woche Lächelnd

Zurück