Manchmal klappt es einfach nicht…

von Marcus Schmidt

Manchmal ist es einfach verzwickt. Man sucht die Lösung für ein Problem und man kommt einfach nicht drauf. Man tüftelt, probiert, liest sich vielleicht durch verschiedene Hilfeseiten/Blogs und es klappt trotzdem nicht.  Man hat z.B. ein neues Programm und dieses zeigt nur einem selber die Kontakte an und die anderen sehen nichts. Oder man hat sich einen neuen Receiver/Festplattenrecorder gekauft, stellt alles nach Anleitung ein und es funktioniert nicht.

Da könnte man aus der Haut fahren, weil es einfach nicht klappen will. Und manchmal steigert man sich auch richtig hinein und denkt nur noch daran, wie man das „Problem“ lösen könnte. Man grübelt und grübelt und grübelt.  In so einer Situation ist es nicht verkehrt, wenn man mal abhebt. Sich also bewusst von der Situation distanziert und sie sich aus der Vogelperspektive betrachtet. Als neutraler Zuschauer quasi. Oder sich einfach mit etwas anderem beschäftigt und auch nicht daran denkt. Klammern Sie dieses „Problem“ einfach aus. Wenn Sie sich dann später wieder damit befassen, können Sie wieder „neu“ an die Sache rangehen. Dann fällt Ihnen vielleicht auf, dass das eine Kabel falsch angeschlossen ist, oder das Sie nochmals ein paar Klicks im Programm setzen müssen, damit es funktioniert.

Und wenn dann alles so funktioniert, wie Sie es sich vorstellen, dann kommt das Gefühl, das einem eine Last von den Schultern genommen wird.  Das tut dann richtig gut!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine andere Sicht auf Ihre „Probleme“ und dann: viel Vergnügen beim Auflösen!

Zurück