Druck abbauen

von Marcus Schmidt

Spüren Sie auch den Druck, der von allen Seiten auf Ihnen lastet? Der Chef gibt Ihnen eine Aufgabe und die sollte schon gestern fertig sein. Der Kollege liegt Ihnen schon seit Wochen in den Ohren, dass Sie nach der Arbeit zusammen etwas essen gehen sollen. Ihr Partner erzählt Ihnen jeden Tag, dass Sie endlich das Regal im Keller reparieren sollen... Jeder will etwas von Ihnen und das am besten sofort. Dann kommt natürlich auch noch der Druck, den Sie sich selbst machen. Sie wollen meistens Ihr Bestes geben, sich einmal in der Woche mit den Freunden treffen, zweimal zum Sport gehen, Zeit für die Familie haben und für sich selbst auch noch Zeit finden. Einige blockiert dieser Druck, andere brauchen ihn.  Jeder geht mit Druck anders um. Die einen werden ruhig, die anderen laut oder drehen „am Rad“.

Sie können unterschiedlich mit Druck umgehen.  Zum Abbau reicht oft schon ein kurzer Spaziergang, Erinnerungen an ein schönes Ereignis, ein Telefonat mit einem Menschen, der Sie aufbauen kann. Das hilft gegen die Auswirkungen, die Ursachen bleiben. Ein Versuch, diese zu bekämpfen, ist lohnenswert:
Dem Chef erklären Sie, dass Sie einige Projekte noch zu bearbeitet haben und ob diese zurückgestellt werden können. Bei dem Kollegen überlegen Sie sich vorher, ob Sie mit ihm überhaupt essen gehen wollen. Wenn dies der Fall ist, schlagen Sie ihm einige Termine vor. Wenn diese bei ihm nicht passen, erklären Sie ihm, dass Sie sich wieder melden, wenn Sie wieder Zeit haben. Wenn Sie partout nicht mit ihm essen gehen wollen, sagen Sie ihm, dass Sie privat gerade so eingespannt sind, dass Sie leider im Moment keine Zeit für ihn freischaufeln können (und vielleicht vergisst er es dann auch wieder Zwinkernd). Ihrem Partner sagen Sie, dass Sie das Regal in 1-2 Wochen reparieren (das sollten Sie dann auch in diesem Zeitrahmen erledigen).  Machen Sie sich dann gleich einen Termin in Ihren Kalender, damit Sie auch tatsächlich verfügbar sind. Vielleicht haben Sie auch einen guten Freund, der dies für Sie erledigen kann Lächelnd ...

 

Ach ja: Möglichkeiten, im Umgang mit Druck flexibler zu werden oder sich besser davor abzuschirmen, bieten Coachings – sprechen Sie uns an!

Zurück